SCP-173
Bewertung: +9+x
SCP-173.jpg
SCP-173 im Container

Objekt #: SCP-173

Objektklasse: Euklid

Spezieller Sicherungsprozess: Objekt SCP-173 ist jederzeit in einem geschlossenen Container zu halten. Ist es nötig, SCP-173's Container zu betreten, darf dies nur durch mindestens 3 Personen geschehen und die Tür muss hinter ihnen verschlossen werden. Zwei Personen müssen jederzeit Augenkontakt zu SCP-173 halten, bis der Container verlassen und abgeschlossen wurde.

Beschreibung: 1993 zum Standort Nr. 19 verlegt, Herkunft soweit unbekannt. Es besteht aus Beton und Baustahl, mit Spuren von Sprühfarbe der Marke Krylon. SCP-173 ist bewegungsfähig und äußerst aggressiv, aber außer Stande sich zu bewegen, solange es sich im Blickfeld einer Person befindet. Der Blickkontakt mit SCP-173 darf deshalb nie unterbrochen werden. Das Personal ist angewiesen, im Container einander vor dem Blinzeln zu warnen. Berichten zufolge greift das Objekt mittels Genickbruch oder durch Erwürgen an. Im Falle eines Angriffs ist die vorgeschriebene Vorgehensweise bei der Behandlung gefährlicher Objekte der Klasse 4 einzuhalten.

Das Personal berichtet von Geräuschen von kratzendem Stein, wenn sich niemand in der Zelle befindet - diese Geräusche werden als normal betrachtet und jegliche Veränderung bezüglich dieses Verhaltens sollte dem diensthabenden HMCL-Aufseher gemeldet werden.

Die rötlich-braune Substanz auf dem Boden besteht aus Fäkalien und Blut; ihre Herkunft ist unbekannt. Die Zelle muss zweimal wöchentlich gereinigt werden.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License