SCP-134
Bewertung: 0+x
SCP-134.jpg
SCP-134 unter normaler Beleuchtung

Objekt #: SCP-134

Objektklasse: Sicher

Spezielle Eindämmungsprozeduren: SCP-134 ist gegenwärtig in einer Speziell ausgestateten Humanoiden-Eindämmungszelle, der Maße sechs (6) Meter mal acht (8) Meter, eingedämmt. Da SCP-134 komplet Blind ist, mussten im Bezug auf die Einrichtung des Raumes spezielle Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. SCP-134 ist einigermaßen vertraut mit der Position aller Objekte in der Zelle, und orientiert sich größtenteils aus dem Gedächtnis. SCP-134's Raum enthält gegenwärtig:

Ein (1) Einzelbett mit zusätzlicher Matratzenpolsterung.
Eine (1) pinke Bett-Garnitur, einschließlich Laken, Bettdecke und Kissen mit "Hello Kitty" Maskottchen-Aufdruck. (Anmerkung: obwohl Blind, ist SCP-134 in der Lage das Aufdruckmuster zu fühlen und bevorzugt es.)
Ein (1) Kleiderschrank und eine (1) Truhe von Schubladen die Kleidung der Größe Jugendlich Extra-Klein enthalten. Alle Schubladen sind in Brailleschrift und erhöht-gedruckten Englisch zu beschriften.
Ein (1) Puppenhaus mit Puppen und innerer Einrichtung.
Acht (8) Stofftiere (drei Katzen, zwei Hunde, eine Giraffe, ein Delphin und ein Panda)
Ein Auswahl von Kinderbüchern in Brailleschrift.
Ein (1) Stuhl und ein (1) Tisch.
Eine Werkstätte mit Knetmasse und Bausteinen.

SCP-134 kann zusätzliche Objekte anfordern, die alle von einen Stabsmitglied mit Level 3 Freigabe oder höher genehmigt werden müssen. Wenn irgendwelche Objekte zum Raum hinzugefügt werden, müssen SCP-134's Betreuer im Vorraus informiert werden, um sie für das Hinzufügen von etwas neuen zu ihrer Umgebung vorzubereiten. SCP-134 ist auf regelmäßiger Basis sowohl in allgemeiner Ausbildung, angemessen für das Alter des Subjektes, sowie in Brailleschrift zu unterrichten.

Beschreibung: SCP-134 scheint ein asiatisches Mädchen, zwischen den Altern █ and █, mit kurzen schwarzen Haaren und schlanken Körperbau, zu sein. Das Subjekt scheint in den meisten Beziehungen normal zu sein, und hat die biologischen Bedürfnisse eines menschlichen Kindes (Essen, Schlafen, usw). Jedoch, wo SCP-134's Augen sein sollten, sind zwei schwarze Vertiefungen, bedeckt mit einer transparenten Membran ähnlich einer menschlichen Augenmembran; Ophtalmologische Tests haben gezeigt, dass die Membranen zwischen 150 und 200 mal Widerstandskräftiger als bei norrmalen Menschen sind. SCP-134 hat keine Augenlieder und blinkt daher nicht, noch kann SCP-134 irgendwas durch diese schwarzen Gebiete sehen. Versuche die Rückseite von SCP-134's Augäpfeln zu untersuchen scheiterten, da keine Retina zu sehen ist. Bei normaler Beleuchtung erscheinen sie komplett schwarz, aber in Dunkelheit können sehr blaße Lichter in ihnen gesehen werden. Zusätzliche Untersuchungen mit Langzeitbelichtungsphotographie und Lichtverstärkung haben enthüllt, dass das Licht in Wirklichkeit Sterne und Galaxien sind, sichtbar als ob SCP-134's Augenhöhle irgendwie in den tiefen Weltraum schauen würden. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wurden keine astronomischen Gebilde wiedererkannt, wobei Untersuchung durch Stabsastronom Dr. ███████ am laufen ist.

SCP-134-alt.jpg
SCP-134's linkes Auge betrachtet mit niedrig-Licht Photographie

Sonar Untersuchungen enthüllten keine ungewöhnlichen Hohlräume in SCP-134's Schädel; jedoch, [DATEN AUSGELÖSCHT], bestätigt die Präsenz von [DATEN AUSGELÖSCHT] Augenhöhlen sind der lokale Endpunkt und der intergalaktische Raum der Ferne Endpunkt. Parallaxenmessungen weisen daraufhin, dass die Fernen Endpunkte zwischen zwanzig (20) und (2000) Metern voneinander entfernt sind, und sich mit zwischen zwanzig (20) und vierzig (40) facher Lichtgeschwindigkeit bewegen; dies scheint nicht mit SCP-134's Position, Bewegung oder Metabolismus zusammenzuhängen.

Spektrographische Analyse weißt darauf hin, dass die entfernten Endpunkte periodisch [DATEN AUSGELÖSCHT] neue Position; der Grund dafür ist noch unbekannt. Der kürzeste gemessene Intervall zwischen zwei Verschiebungen war sechs (6) Tage, während der längste fünf Wochen war. Bis jetzt wurde kein Verlauf einer Endpunktverschiebung beobachtet.

SCP-134 hat kein feindseliges Verhalten gezeigt, und scheint sich irgendeines unnatürlichen Zustandes unbewusst zu sein. SCP-134 zeigt Verhaltensmuster, ähnlic denen die in hoch-funktionalen Autistischen Kindern beobachtet werden, einschließlich gemusterten Verhalten und Widerstand zu Veränderungen. Daher wurde SCP-134 ein Kindheitsentwicklungsspezialist zugewiesen um mit diesen Problemen zu helfen; der Spezialist schlug vor, dass anständige Kindheitsentwicklung einen persönlichen Namen erfordert und hat SCP-134 den Spitznamen "Stella" gegeben. SCP-134 hat gelernt Bezugnahme zu ihr mit ihrer SCP-Nummer mit physischen Tests zu assoziieren, und wird verstimmt und weniger kooperativ wenn dies durch Individuen, die sie vorher als "Stella" bezeichnet haben, getan wird; daher sind Mitarbeiter angehalten sie nicht bei ihren Namen anzusprechen, sofern sie nicht wünschen, dass ihre Interaktionen mit SCP-134 auf Interview-Sitzungen beschränkt werden.

Der Spezialist wurde seitdem von seiner Beschäftigung terminiert, da er ein zu nahes Interesse an den ihm zugewiesenen SCP's nahm. Alle Mitarbeiter die dabei entdeckt werden, SCP-134 als "Stella" zu bezeichnen erhalten einen schweren Verweis.

Wenn über ihre Augen befragt, wird SCP-134 angeben, nichts über irgendwelche Deformationen zu wissen, selbst wenn ihr erlaubt wird, zum Vergleich normale menschliche Augen zu befühlen.

SCP-134 hat zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Informationen über ihre Elternschaft oder Identität von sich gegeben, obwohl als sie von der Foundation angeeignet wurde, SCP-134 als "████" bezeichnet wurde. SCP-134 hat sich als Fügsam und kooperativ erwiesen, und daher sollten Mitarbeiter all die Höflichkeit zeigen, die sie auch jedem anderen Gast zeigen würden. SCP-134 wurde in Foundation-Obhut genommen aufgrund von Berichten über ein deformiertes Kind zurückgelassen beim ██████████ Weisenhaus in ███████, Yokohama, Japan. SCP-134 war seit 20██ in Foundation-Obhut, zu welchem Zeitpunkt die Mitarbeiter des Weisenhauses angaben das SCP-134 █ Jahre alt sei. Seit dem hat SCP-134 Gesprächsenglisch gelernt, zusätzlich zu dem bereits bekannten Japanisch, und hat Gewandheit mit Brailleschrift gezeigt, wobei Unterweisung am laufen ist.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License